Endspielübungen im Dähne-Pokal 2017


Als zweifacher Titelverteidiger war für mich dieses Jahr außer ein paar DWZ-Punkten im südniedersächsischen Dähne-Pokal nichts zu holen, auch wenn ich ungeschlagen blieb. In allen drei Partien mußte ich als Schwarzer Endspiele üben. Es begann mit Jochen Schöttker von SW Northeim, in der ich eine fast schon hoffnungslose Position sogar noch gewann. Man beachte, daß dies alles 90-Minuten-Partien ohne Bonus sind.

Gegen meinen Vereinskameraden Hartwig Hake war ich natürlich klarer Favorit. Ich bekam zwar ein vorteilhaftes Leichtfigurenendspiel, aber ich habe Zweifel, daß ich es bei genauester Verteidigung hätte gewinnen können.

Gegen Peter Elger, einen Spezialisten für unorthodoxe Eröffnungen von Plesse Bovenden hatte ich dann ein schlechteres, aber wohl verteidigungsfähiges Endspiel. Ärgerlicherweise hatte ich in der mir durchaus bekannten Eröffnung einen Zug vergessen. Aber trotz des zum Schluß glücklichen Unentschiedens schied ich nach einer ganz schwachen Schnellpartie aus.

Endspielübungen im Dähne-Pokal 2017 1
Endspielübungen im Dähne-Pokal 2017 2
Abschiedsfoto – neuer Besitzer ist Axel Janhoff vom Hildesheimer SV.

Ingram Braun

Archaeologist, web developer, proofreader

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Post comment