Vereinsturnier des ESV Göttingen

()

Das Vereinsturnier des ESV Rot-Weiß Göttingen beginnt immer im Februar, hat neun Runden nach Schweizer System und wird mit 90-Minuten-Partien ausgespielt. Wegen der begrenzten räumlichen Kapazitäten wird die Ausschreibung zwar nicht in die üblichen Turnierkalender eingetragen, aber Gäste sind immer willkommen, und auch diesmal waren erfreulicherweise einige dabei.

Bei der Auflage des Jahres traf ich in der ersten Runde auf Thomas Seelemann von Plesse Bovenden und gewann relativ schnell:

JavaScript wird gebraucht, um hier ein Script auszuführen.
[Event "ESV RW Club-ch"] [Site "Göttingen"] [Date "2014.02.20"] [Round "1.2"] [White "Braun, Ingram"] [Black "Seelemann, Thomas"] [Result "1-0"] [ECO "B26"] [WhiteElo "1913"] [BlackElo "1516"] [Annotator "Braun,I"] [SetUp "1"] [FEN "r2q1rk1/pp2n1np/4b1p1/2pNpp2/2P1P3/3P2PP/PP1QN1BK/3R1R2 b - - 0 19"] [PlyCount "28"] [EventDate "2014.02.20"] [EventRounds "9"] [EventCountry "GER"] 19... Nxd5 (19... Nc6 {hatte ich erwartet, wonach Weiß etwas positionellen Vorteil behauptet, weil Schwarz eine luftige Königsstellung hat. } 20. Rf2 (20. exf5 Nxf5 21. Rf2 Bxd5 (21... Qd7 $2 22. g4 Nfd4 23. Nxd4 Nxd4 24. Nf6+) (21... Kg7 22. Rdf1 h5 23. Be4) 22. Bxd5+ Kh8 23. Rdf1 Qe7 24. g4 Nd6 25. Qe3) 20... Bxd5 21. exd5 Nd4 22. Nxd4 exd4) 20. exd5 Bc8 {Der sieht etwas merkwürdig aus.} (20... Bd7 21. b4 b6 22. Qe3) 21. b4 Qd6 $2 {Der ist schlicht falsch. Jetzt kommt Weiß überraschend schnell zu großem Vorteil.} ( 21... cxb4 $6 22. Qxb4 Nh5) (21... b6 {Danach muß sich Schwarz mit dem schwachen Bauern abplagen.} 22. bxc5 bxc5 23. Nc3) 22. bxc5 Qxc5 23. Rb1 (23. d4 $18 {habe ich hier noch übersehen.} exd4 24. Qxd4 Qxd4 25. Nxd4 Bd7 26. d6) 23... a6 $2 (23... b6 24. d4 exd4 25. Qxd4 Qd6 {hätte jetzt die Stellung noch zusammengehalten.}) 24. d4 $1 $18 {Nachdem ich mich einige Zeit darüber geärgert hatte, daß ich d4 verpasst hatte, ging mir auf, daß es ja immer noch geht.} exd4 25. Qxd4 Qxd4 26. Nxd4 b5 {Nicht das beste, aber die schwarze Stellung ist jetzt sehr schwierig.} (26... Ne8 27. c5 Nf6 28. d6 Ne4 29. Bxe4 fxe4 30. Rxf8+ Kxf8 31. g4) 27. c5 (27. d6 Ra7 28. Bd5+ Kh8 29. c5) 27... Ra7 28. d6 Ne6 $2 {Den Springer in die Fesselung zu stellen, ist glatter Selbstmord.} (28... Re8 29. Rfe1 Kf8 30. Nc6 Rd7 31. Bd5) 29. Bd5 Kf7 30. Rfe1 Re8 31. Nxe6 Bxe6 32. Rxe6 Rxe6 33. Re1 1-0

In der zweiten Runde war mein Vereinskamerad Prof. Günther Beck an der Reihe, und wir diskutierten eine Variante, die wir schon in unserer letzten Partie gespielt hatten:

JavaScript wird gebraucht, um hier ein Script auszuführen.
[Event "ESV RW Club-ch"] [Site "Göttingen"] [Date "2014.03.20"] [Round "2.2"] [White "Beck, Günther"] [Black "Braun, Ingram"] [Result "0-1"] [ECO "B22"] [WhiteElo "1782"] [BlackElo "1913"] [Annotator "Braun,I] [SetUp "1"] [FEN "1br2rk1/pp1n1ppp/2b1pn2/q7/3P4/2N2N1P/PP1B1PP1/1BRQR1K1 b - - 0 16"] [PlyCount "73"] [EventDate "2014.02.20"] [EventRounds "9"] [EventCountry "GER"] 16... Qh5 {Weiß hat die Isolanistellung ziemlich lasch behandelt. Zumindest hätte er ihn jetzt mit dem typischen Springerzug nach e5 auflösen können. Aber den tatsächlich gespielten Angriffsversuch gibt die Stellung schon nicht mehr her.} 17. Ne4 (17. Ne5 Qxd1 18. Rcxd1 Nxe5 19. dxe5 Nd5 20. Nxd5 Bxd5) 17... Nxe4 18. Bxe4 Bxe4 19. Rxe4 Qd5 20. Rh4 {Weiß hat zuwenig Angriffsfiguren und Schwarz steht aufgrund seines strukturellen Vorteils bereits besser.} Rfe8 21. Bc3 Nf8 (21... Qxa2 {bringt hier noch nicht soviel.} 22. d5 Red8 (22... exd5 $4 23. Ra1) (22... Qxd5 $4 23. Rd4) 23. d6) (21... Nf6 {wäre auch gegangen.}) 22. g4 $2 {Das übertreibt es jetzt gewaltig. Weiß schwächt viele Felder, ohne daß man eine wirkliche Angriffsidee erblicken kann.} Qxa2 23. Qc2 Qd5 {und im Prinzip ist es schon eher Schwarz, der Angriff hat.} 24. Qd3 Red8 {ungenau} (24... Ng6 $142 25. Rh5 f5) 25. Rh5 Qd6 26. Re1 Qc6 27. Ng5 g6 28. Rh4 Bd6 29. Ne4 Be7 30. g5 Rd5 31. Qe3 Nd7 32. Rh6 {Welche Angriffsidee steckt denn dahinter?} Qc7 33. Kg2 Bf8 34. Rh4 Bg7 {Etwa hier begann die Zeitnotphase.} 35. Rf1 Rf5 36. f4 Rd8 37. Ng3 Rd5 38. Ne4 a6 39. Rg4 b5 40. h4 a5 41. h5 b4 42. h6 {Weiß blockiert seinen eigenen Angriff. Jetzt kann man kaum noch einen lucky punch im Blitzen landen.} (42. hxg6 $142) 42... Bf8 (42... Bh8 {hält der Computer sogar für besser, aber mein Augenmerk galt eher einem Freibauern auf der a-Linie.}) 43. Bd2 Qc2 44. Rf2 (44. b3 $142 a4 45. bxa4 Qxa4) 44... Qxb2 45. Rh4 Qxd4 46. Nf6+ Nxf6 47. Qxd4 Rxd4 48. gxf6 e5 (48... Rxd2 $142) 49. Be3 Rc4 50. Kf3 e4+ 51. Kg2 Rd3 52. Rh3 b3 0-1

Überraschenderweise hatten nur Daniel Zell und ich beide Partien gewonnen. Folgerichtig trafen wir aufeinander, und es wurde meine beste Partie des Turniers:

JavaScript wird gebraucht, um hier ein Script auszuführen.
[Event "ESV RW Club-ch"] [Site "Göttingen"] [Date "2014.03.27"] [Round "3.1"] [White "Braun, Ingram"] [Black "Zell, Daniel"] [Result "1-0"] [ECO "C26"] [WhiteElo "1913"] [BlackElo "1875"] [Annotator "Braun,I"] [SetUp "1"] [FEN "r3k2r/pppq1p1p/P2p1p2/2b1n3/4P3/6P1/2P2PBP/R1BQR1K1 b kq - 0 18"] [PlyCount "36"] [EventDate "2014.02.20"] [EventRounds "9"] [EventCountry "GER"] 18... bxa6 {Schwarz hat zwar zwei Mehrbauern, aber eine ziemlich löchrige Stellung. Weiß steht hier schon merklich besser.} (18... Ng4 $2 19. Bh3 Bxf2+ 20. Kg2 Bxe1 21. Bxg4 Qc6 22. Qxe1 $18) (18... b5 19. Be3 Bxe3 20. Rxe3 O-O $1 {Da Weiß Schwierigkeiten hat, einen Königsangriff zu inszenieren.} 21. f4 Nc4 22. Re1) 19. Be3 Bb4 (19... Qb5 20. Bxc5 Qxc5 21. Qd5 Qxd5 22. exd5 Kd7 23. Rxa6 Rhe8 24. Rea1 f5 25. Bh3 Ng4 26. Bf1 Re5 (26... Rab8 27. Rxa7 Ne5) 27. f4 Re4 28. Bd3) 20. Re2 a5 (20... O-O 21. f4 Nc4 22. Bd4) 21. Bd4 (21. f4 $142 Ng4 22. Bd4 c5 23. Bb2) 21... c5 $2 {Das beraubt sich auch noch der Möglichkeit, den schwarzen König einfach im Zentrum zu belassen.} (21... Qb5 22. Re3 Nc4 $4 23. Bf1 $18) 22. Bb2 c4 23. Bd4 {und Schwarz hat noch mehr Felderschwächen.} O-O-O $2 (23... Ke7 {wäre dennoch besser gewesen, auch wenn hier der c-Bauer auf c7 stehen sollte.}) 24. c3 Bc5 25. Rxa5 Qc7 26. Rea2 Nc6 27. R5a4 Nxd4 28. cxd4 Bb6 {Preisfrage: wie wird der Läufer am Angriff beteiligt?} 29. Bf1 Kb8 30. Bxc4 Rhe8 {Antwort: vor dem Bauern!} 31. Bd5 Rc8 32. Qb3 Qc1+ 33. Kg2 Qc3 34. Qb5 {noch ein kleiner Schönheitsfehler.} (34. Rxa7 $1 Qxb3 35. Rb7#) 34... Re7 35. Rxa7 Qxd4 36. Rxe7 (36. Ra8+ Kc7 37. Qc6+ Kd8 38. Rxc8#) 1-0

In der vierten Runde traf ich endlich mal auf Jan Christopher Zärban. Aus unserer gemeinsamen Jugendzeit in Nordhessen (er beim Kasseler SK , dem er immer noch angehört, und ich beim SK Vellmar 1950) kenne ich ihn schon mehr als ein Vierteljahrhundert, aber wir hatten bis dahin noch nie eine Turnierpartie gegeneinander gespielt.

JavaScript wird gebraucht, um hier ein Script auszuführen.
[Event "ESV RW Club-ch"] [Site "Göttingen"] [Date "2014.04.17"] [Round "4.1"] [White "Zärban, Jan Christopher"] [Black "Braun, Ingram"] [Result "0-1"] [ECO "A44"] [WhiteElo "1775"] [BlackElo "1913"] [Annotator "Braun,I"] [SetUp "1"] [FEN "r1nq1rk1/1pn2ppp/p2p4/2pPp1P1/2P1P1QP/7B/PP2NP2/2R2RK1 w - - 0 17"] [PlyCount "40"] [EventDate "2014.02.20"] [EventRounds "9"] [EventCountry "GER"] 17. Rc3 {Ich habe ihn dieser für mich ungewohnten Struktur überhaupt keinen Plan gefunden. Weiß hingegen hat derer viele: f4 oder Sg3-f5 lassen Schwarz ziemlich hilflos zurück. Aber Jan spielt zu umständlich.} b5 {Praktisch Schwarz' einzige Möglichkeit ist es, den c4 zu schwächen. Das sieht indes, verglichen mit den weißen Plänen, nicht sonderlich stark aus.} 18. b3 bxc4 19. bxc4 Rb8 20. h5 Nb6 21. Rfc1 {Der Turm stand eigentlich gut und sollte mit f4 aktiviert werden. Weiß steht immer noch besser, aber er beginnt, Tempi zu verschenken.} (21. Ng3 Na4 22. Rf3 g6 23. hxg6 fxg6 (23... hxg6 24. Qh4 {[%cal Yg1g2,Yf1h1] und Weiß stellt einfach den Turm nach h1.}) 24. Rxf8+ Kxf8 25. f4 Kg8 26. f5 Nb6 27. fxg6) 21... Qc8 (21... Na4 22. Rb3 Rb4 23. f4) 22. Qh4 Qd8 23. Bf5 {Das verstehe ich nicht so richtig. Da gehört eigentlich der Springer hin.} Na4 24. Rg3 {auch ungenau. Jetzt bekommt Schwarz langsam Gegenspiel.} ( 24. Rb3) 24... Rb2 25. Qg4 g6 26. hxg6 fxg6 (26... hxg6 $4 27. Qh4 $18) 27. Bd7 $2 {(=)} ({Für ein Remisgebot hätte man eher} 27. Be6+ {ziehen sollen.}) 27... Rxe2 28. Bxa4 Rfxf2 29. Rf1 Rxf1+ (29... Qf8 {wollte ich eigentlich ziehen. Dann sah ich gerade noch} 30. Qxe2 $1 Rxe2 31. Rxf8+ Kxf8 32. Rb3) 30. Kxf1 Rxa2 {Hier hielt ich trotz Zeitnot die schwarze Stellung zu Recht für gewonnen, was Jan etwas überraschte.} 31. Bd7 (31. Bb3 Ra1+ 32. Ke2 a5) (31. Bd1 {wäre in der Blitzphase vielleicht der klügste Zug gewesen, weil Schwarz nicht} Qb8 $2 {ziehen darf.} (31... a5 $1) 32. Qd7) 31... Qb8 {Das Eindringfen der Dame ist selbst mit hängendem Blättchen tödlich.} 32. Be6+ (32. Qd1 Qb2 33. Qe1 Ra1) 32... Kg7 33. Re3 (33. Rd3 $142 {wäre etwas genauer gewesen.} Qb1+ (33... Nxe6 34. Qxe6 (34. dxe6 Qb2 35. Qf3 Qc1+ 36. Rd1 Qxc4+ 37. Kg1 Qxe6 ) 34... Qb1+) 34. Qd1 Qb2 35. Qf3 Ra1+ 36. Rd1 Rxd1+ 37. Qxd1 Nxe6 38. dxe6 Qd4 39. Qe2 Qc3 40. Qf2 Qxc4+ 41. Kg1 (41. Kg2 Qxe4+) 41... Qd4) 33... Qb1+ 34. Re1 Qd3+ 35. Kg1 Qd4+ 36. Kh1 Qf2 $19 {Zeitüberschreitung} 0-1

In der fünften Runde gelang mir gelang mir der fünfte Sieg gegen Burkhard Otte, ein vertrauter Gast vom SC Turm Beverungen, wo er Vorsitzender ist.

JavaScript wird gebraucht, um hier ein Script auszuführen.
[Event "ESV RW Club-ch"] [Site "Göttingen"] [Date "2014.05.15"] [Round "5.1"] [White "Braun, Ingram"] [Black "Otte, Burkhard"] [Result "1-0"] [ECO "B26"] [WhiteElo "1913"] [BlackElo "1723"] [Annotator "Braun,I"] [SetUp "1"] [FEN "r3k2r/1p2qpb1/p1npbn1p/2p1p1p1/4P3/1PPPB1PP/P2QNPB1/R3NRK1 w kq - 0 15"] [PlyCount "51"] [EventDate "2014.02.20"] [EventRounds "9"] [EventCountry "GER"] 15. c4 {[%cal Gb3b4,Gf2f4] Mir gefiel die schwarzen Gegenstöße mit d5 überhaupt nicht, deswegen werden sie jetzt radikal unterbunden. Je nachdem, wohin Schwarz rochiert, kann dann f4 oder b4 gespielt werden.} (15. d4 exd4 16. cxd4 d5 17. exd5 Nxd5 18. Rc1) 15... Nd7 16. Nc3 Nd4 17. Nc2 Rb8 18. Rae1 {OK, lange Rochade ist abgesagt.} g4 {(=)} 19. Bxd4 $2 (19. hxg4 Bxg4 20. Nd5 Qd8 21. f4) 19... gxh3 $2 {Das tauscht den falschen Läufer. Der Weißfelder ist schließlich hinter der eigenen Bauernmasse begraben.} (19... exd4 20. Nd5 Qg5 21. Nc7+ (21. Qxg5 hxg5 22. hxg4 Ne5) 21... Ke7 22. Nd5+ Kd8 23. Qxg5+ hxg5 24. hxg4 Ne5 $17 {und der Springer auf c2 steht ziemlich blöd.}) 20. Be3 hxg2 21. Kxg2 Nb6 22. Rh1 (22. b4 {Das Motiv hatte ich sehr wohl gesehen, Aber ich dachte, daß Vorgehen mit a4 sei stärker.}) 22... Qf6 23. Rh4 h5 24. a4 (24. b4) (24. Reh1 Bg4 25. Ne1 Qg6 26. f3 Be6 27. g4 Kd7 28. Rxh5 Rxh5 29. Rxh5) 24... Bg4 {Hier setzte die Blitzphase ein. Im Grunde sind keine wesentlichen Drohungen gegen den weißen König in Sicht.} 25. Rf1 (25. Bg5 Bf3+ 26. Kg1 Qg6 27. b4) 25... Qf3+ 26. Kg1 Rg8 27. Ne1 Qf6 28. f3 Bd7 29. Kh1 (29. Rxh5 $142 Qg6 30. g4 Bxg4 31. Rg5) 29... Qg6 30. Rg1 Bf6 31. Rh2 Qh7 $2 32. Qf2 Rg6 33. Ng2 Ke7 34. a5 Rbg8 35. g4 ({Den kann man einfach nehmen:} 35. axb6 Rxg3 36. Nd5+ Ke6 37. f4 Be8 (37... exf4 38. Ngxf4+ Ke5 39. Qb2#) 38. f5+ Kd7 39. Nxf6+ {[%cal Gf6d7,Gf6h7]}) 35... Bxg4 {Eine Verzweiflungstat, aber Weiß steht sowieso klar auf Gewinn.} 36. fxg4 Rxg4 37. axb6 Bg5 38. Bxg5+ R8xg5 39. Nd5+ Ke6 40. Qf6+ (40. Qf6+ Kd7 41. Qe7+ Kc6 42. Qc7#) 1-0

Damit führte ich und hatte die Mitfavoriten Gerhard Nolte und Fiona Sieber schon um zwei Punkte distanziert. Trotzdem reichte es am Ende nicht ganz. Gegen die Bovender Ikone Georg Grabitz habe ich immer Schwarz und auch diesmal mußte ich die übliche harte Verteidigungsleistung bringen, um nochmal in das Remis zu entwischen:

JavaScript wird gebraucht, um hier ein Script auszuführen.
[Event "ESV RW Club-ch"] [Site "Göttingen"] [Date "2014.05.22"] [Round "6.1"] [White "Grabitz, Georg"] [Black "Braun, Ingram"] [Result "1/2-1/2"] [ECO "B40"] [WhiteElo "1861"] [BlackElo "1913"] [Annotator "Braun,I"] [SetUp "1"] [FEN "r1bq3r/pp3pk1/2n2npp/4p3/3pP3/1NPP1NP1/P2Q1PBP/1R3RK1 b - - 0 17"] [PlyCount "68"] [EventDate "2014.02.20"] [EventRounds "9"] [EventCountry "GER"] 17... Re8 $2 {Hier verliere ich die Spur. Der Versuch, den d-Bauern mit taktischen Mitteln zu halten, fruchtet nicht.} (17... dxc3 18. Qxc3 {ist nicht so schlimm wie ich dachte, trotz der problematischen langen Diagonale.} Re8 19. Rfe1 Bg4 20. Nfd2 (20. d4) 20... Rc8 21. Nc4 b5 22. Ne3 Be6 23. g4) 18. cxd4 exd4 (18... Nxd4 19. Nbxd4 exd4) 19. Qb2 Be6 20. Nbxd4 Nxd4 21. Nxd4 Bxa2 22. Qxa2 (22. Nf5+ {hatte ich erwartet.} gxf5 23. Qxa2 Rb8 24. exf5 Qxd3 25. Qxa7 Qxf5) (22. Ra1 Be6 23. e5 Nd5 24. Qxb7 Re7 25. Qb5 Rb8 26. Qc5 Qb6 27. Nxe6+ fxe6 28. Rfc1) 22... Qxd4 23. Rxb7 Rf8 24. Rc1 (24. Ra1) (24. Qa1 Qxd3 (24... Rad8 25. e5 Nh7 26. e6 Qxa1 27. Rxa1 Rxd3 28. Bc6 Rd6 29. e7 Rxc6 30. exf8=Q+ Nxf8 31. Raxa7) 25. Rd1 Qe2 26. Rd6) 24... Rad8 (24... Qxd3 $2 25. e5 Ne4 26. e6) 25. Bf1 (25. Rxa7 Ng4 26. Bf1 h5 27. h3 Ne5 28. Ra4 Qb6 29. Qa1 Qf6 30. Ra6 Nf3+ 31. Kg2 Qxa1 32. Raxa1 {und Weiß hat ein gewonnenes Endspiel.}) 25... Rd7 (25... Ng4 26. Rcc7 Ne5 27. Kg2 Rb8 28. Qxa7 Qxa7 29. Rxa7 Rb4) 26. Rcc7 Rxc7 27. Rxc7 Ng4 28. Rxa7 (28. Qxa7 {beendet die Partie relativ schnell.} Qxa7 ( 28... Qf6 29. h3 Ne5 30. f4 Nf3+ 31. Kg2 Nd2 32. Be2 Qb2 33. Qf2) 29. Rxa7 Rd8 30. Ra5 Kf6 31. f4 Rb8 32. e5+ Ke7 33. Ra7+ Ke8 34. Ra2 Rb1 35. Re2 h5 36. h3 Nh6) (28. Rc4 Qb6) 28... Kg8 29. Ra4 Qe5 30. h3 Nf6 31. Qa1 Qe7 32. Ra6 Nd7 33. Bg2 Nc5 34. Ra7 Qd6 35. Qa3 Rd8 36. Qa2 Rf8 37. Bf1 Nxd3 $6 {Eigentlich falsch, aber bei wiederum sehr knapper Zeit psychologisch richtig.} 38. Bxd3 $2 (38. Ra6 $1 {ist die Lösung!} Qd4 (38... Nb4 39. Qxf7+ Rxf7 40. Rxd6) 39. Bxd3 Qxd3 40. Rxg6+ Kh7 41. Rf6 Qxe4 42. Qd2 Kg8 43. Rxh6) 38... Qxd3 39. Qd5 Qf3 (39... Qxd5 $142 40. exd5 Rd8 41. Ra5 Kg7 42. f4) 40. Rd7 Re8 41. Rd8 {Das Damenendspiel dürfte schwierig zu gewinnen sein.} Rxd8 42. Qxd8+ Kg7 43. Qd4+ Kg8 44. e5 (44. Qd5 h5 45. Qe5) 44... Qf5 45. Kg2 h5 46. g4 hxg4 47. hxg4 Qe6 48. Kg3 Qb3+ 49. f3 Kh7 50. Qf4 Kg8 51. g5 {(=) mit beiderseits hängenden Fahnen.} (51. Kh4 Qe6 52. Kg5 Qd5 53. Qf6 Qd2+ 54. f4 Qc3 55. Qe7 (55. e6 $11 Qc5+ 56. Kh4 Qf2+) 55... Kg7 56. Qd8 Qc4 57. Qd6 Qc3) 1/2-1/2

Fiona Sieber war relativ schwach gestartet und hatte dabei noch Glück, daß ihr Tilman Heisterhagen in glatt gewonnener Stellung Remis angeboten hatte. Mittlerweile hatte sie aber einen Lauf und zuerst das Wilhelm-Werner-Gedächtnisturnier in Bockenem gewonnen und war dann deutsche U14-Mädchenmeisterin geworden. Nachdem ich in der Eröffnung zu zögerlich gespielt hatte, geriet ich immer mehr unter Druck. Für einen kurzen Moment war es dennoch ausgeglichen, aber da hatte ich nur noch Sekunden auf der Uhr.

JavaScript wird gebraucht, um hier ein Script auszuführen.
[Event "ESV RW Club-ch"] [Site "Göttingen"] [Date "2014.06.19"] [Round "7.1"] [White "Braun, Ingram"] [Black "Sieber, Fiona"] [Result "0-1"] [ECO "B53"] [WhiteElo "1913"] [BlackElo "2043"] [Annotator "Braun,I"] [SetUp "1"] [FEN "4r1k1/pq3r1p/2p3p1/2Bbb1Q1/3Npp2/1P5P/P4PP1/3RR1K1 w - - 0 30"] [PlyCount "39"] [EventDate "2014.02.20"] [EventRounds "9"] [EventCountry "GER"] 30. h4 Bb8 $6 (30... Qd7 $142 31. f3 Bf6 32. Qh6 Bxd4+ 33. Bxd4 exf3 34. h5 ( 34. Rxe8+ Qxe8 35. Bf2 fxg2) 34... Re2 35. gxf3 Bxf3 36. Rxe2 Qg4+) 31. Rc1 $2 ({Jetzt hätte} 31. h5 $1 {die Partie am Laufen gehalten, auch wenn Schwarz besser steht.} Rg7 32. Qh4 Be5 33. Rd2) 31... a6 32. Ba3 Qd7 33. Red1 Re5 34. Nxc6 Rxg5 35. Nxb8 Rxg2+ 36. Kxg2 (36. Kf1 Rg1+ 37. Kxg1 Qg4+ 38. Kf1) 36... Qg4+ ({oder} 36... e3+) 37. Kf1 e3 38. Rxd5 e2+ (38... f3 $142) 39. Ke1 f3 40. Rd8+ Kg7 41. Bb2+ Kh6 42. Bd4 Qg1+ 43. Kd2 Qxc1+ 44. Kxc1 e1=Q+ 45. Kb2 Qd2+ 46. Ka3 Qc1+ 47. Ka4 Rb7 $4 (47... Rf4 $19) 48. Be3+ Qxe3 49. fxe3 {... Zeit} ( 49. fxe3 f2 50. Rf8 Rxb8 51. Rxf2 {ergibt ein remisliches Endspiel, aber ich hatte nur noch Sekunden auf der Uhr.}) 0-1

Völlig kurios waren die Geschehnisse in der Partie gegen Tilmann Heisterhagen vom SK Turm Bad Hersfeld:

JavaScript wird gebraucht, um hier ein Script auszuführen.
[Event "ESV RW Club-ch"] [Site "Göttingen"] [Date "2014.07.03"] [Round "8.2"] [White "Heisterhagen, Tilmann"] [Black "Braun, Ingram"] [Result "1/2-1/2"] [ECO "B22"] [WhiteElo "1780"] [BlackElo "1913"] [Annotator "Braun,I"] [SetUp "1"] [FEN "2rq1rk1/pp1bbppp/2npp3/3nP3/3PQ3/1B3N2/PP3PPP/RNBR2K1 b - - 0 12"] [PlyCount "12"] [EventDate "2014.02.20"] [EventRounds "9"] [EventCountry "GER"] 12... Ndb4 {In der Analyse hielt ich schon diesen Zug für den Rohrkrepierer, aber er ist nur eine Ungenauigkeit.} (12... Na5 13. Bc2 (13. Bxd5 exd5 14. Qd3 (14. Qxd5 $4 Bc6) 14... Re8) 13... g6 $17) 13. exd6 $146 ({Vorgänger:} 13. Bd2 d5 14. Qg4 Kh8 15. Bxb4 Bxb4 16. Qh5 Be8 17. Qh3 Na5 18. Nbd2 Nxb3 19. Nxb3 Rc2 20. Rab1 Ba4 21. Ne1 Bxe1 22. Rxe1 Bxb3 23. Qxb3 Qc7 24. Kf1 Rc8 25. Re2 Kg8 26. Rd1 b6 27. Rxc2 Qxc2 28. Qxc2 Rxc2 {0-1 (28) Zadlo, T (2025)-Wieczorek,O (2204) Wroclaw 2008}) 13... Bxd6 14. Ng5 g6 15. Nc3 {Weiß steht etwas besser, aber Schwarz muß noch nicht resignieren.} (15. Qh4 $143 h5 16. Nc3 Nd5 17. g4 Nf6 18. gxh5 Nxh5 19. d5) 15... Qe7 $4 {Erst das ist die Katastrophe.} (15... Na5 16. d5 exd5 17. Bxd5 Nxd5 18. Qxd5 Rc6 19. Nge4 Be6 20. Qd4 Be7 21. Qxa7 Qa8 22. Qxa8 Rxa8 {und die schwarze Stellung ist trotz des Minusbauern spielbar.}) 16. d5 exd5 $2 (16... Na5) 17. Nxd5 Nxd5 18. Qxd5 {Ich hatte in der Vorausberechnung schlicht übersehen, daß es sich um einen Doppelangriff handelt.} (18. Qxd5 {Was jetzt passierte, war mehr als kurios. Während ich länger darüber nachdachte, ob sich noch irgendwas spielbares findet, machte mir Tilmann plötzlich (und natürlich regelwidrig) ein Remisangebot. Jetzt begann ich erst recht verzweifelt danach zu suchen, was ich wohl übersehen hatte, aber ich fand einfach nichts. Gibt ja auch nichts.} Bg4 {Das hatte Tilmann ursprünglich nicht berechnet.} (18... Rce8 19. Nf3 {bringt nichts.}) 19. Qxd6 (19. f3 Bc5+ ({oder} 19... Rcd8)) 19... Bxd1 20. Qxe7 Nxe7 {Des Rätsels Lösung: während ich nachdachte, hatte Tilmann diese Variante gesehen und erschrocken Remis angeboten, weil er} 21. Bxd1 {übersehen hatte. Als er sah, daß er einfach noch mal wiedernehmen kann, war das Angebot schon draußen. Und auch regelwidrige Remisangebote sind halt gültig. Das Endspiel mit zwei Läufern gegen Turm ist für Schwarz kaum zu halten.}) 1/2-1/2

In der letzten Runde bekam ich eine Gewinnstellung gegen Pavel Rachkov. Hätte ich gewonnen, wäre ich wegen der besten Feinwertung Turniersieger gewesen, aber es hat nicht sollen sein. Letztlich war die Partie gegen Pavel zu rechenintensiv, und an der entscheidenenden Stelle hat mir schlicht die Zeit gefehlt. So konnte dann Fiona ihren dritten Turniersieg in kurzer Folge feiern. Herzlichen Glückwunsch!

JavaScript wird gebraucht, um hier ein Script auszuführen.
[Event "ESV RW Club-ch"] [Site "Göttingen"] [Date "2014.07.17"] [Round "9.2"] [White "Braun, Ingram"] [Black "Rachkov, Pavel"] [Result "0-1"] [ECO "B12"] [WhiteElo "1913"] [BlackElo "1792"] [Annotator "Braun,I"] [SetUp "1"] [FEN "r4rk1/p2nnpp1/1bpNp3/1p2P1Np/4BBbP/P5P1/1P3P2/2R2RK1 b - - 0 21"] [PlyCount "44"] [EventDate "2014.02.20"] [EventRounds "9"] [EventCountry "GER"] 21... Nc5 {In der Eröffnung hatte ich einen Zentralbauern schlicht eingestellt. Mittlerweile ist die Stellung aber saniert.} (21... f6) 22. Bh7+ Kh8 23. Bb1 Kg8 24. Kg2 Be2 $2 {Diese Idee funktioniert nicht richtig.} 25. Rfe1 Bd3 (25... Bc4 26. Nxc4 bxc4 27. Rxc4) 26. b4 {und Weiß gewinnt Material. } Bxb1 27. bxc5 Ba2 28. cxb6 axb6 {Wegen der schwarzen Bauernmasse bleibt die Sache aber technisch anspruchsvoll.} 29. Rc3 $6 (29. Be3 $142 Bd5+ 30. Kg1 Nc8 31. Rc3 Nxd6 32. exd6 f6 33. Nh3 c5 34. Nf4 Bc4 35. Rxc4 bxc4 36. Nxe6 Rf7 37. Rb1 Ra6 (37... Rb8 $2 38. Nxc5) 38. Nc7 Rxa3 39. Rxb6 $18) 29... Nd5 30. Rf3 Nxf4+ 31. Rxf4 (31. gxf4 Bd5 32. Nge4) 31... Rxa3 32. Kg1 (32. Rxf7 Rxf7 33. Ndxf7 b4 34. Nd6 Bd5+ 35. Kf1 Ra2 36. Rb1 b3 37. Nge4 Rc2 $11) 32... Bd5 33. Ngxf7 Ra7 (33... Ra4 $1 {hält die Partie im Gleichgewicht.}) 34. Ng5 Rxf4 35. gxf4 b4 36. Nc8 Rb7 37. f5 $1 {Das sollte gewinnen, aber mittlerweile war meine Zeit ziemlich zusammengeschmolzen.} b3 38. f6 ({Auch} 38. fxe6 {gewinnt.} Rc7 39. Nxb6 Kf8 40. Rb1 Rb7 41. Nxd5 cxd5 42. Kf1 {Weiß kann den Freibauern abfrühstücken und dann die Partie locker gewinnen.}) 38... c5 39. Ne7+ (39. f7+ Kf8 (39... Rxf7 40. Nxf7 Kxf7 41. Nxb6 c4 42. Kf1 c3 43. Nxd5 exd5 44. Ke2 b2 45. Kd3) 40. Nd6 Rxf7 41. Ngxf7) 39... Kf8 40. Ng6+ ({Einfacher ist} 40. Nxd5 exd5 41. Ne6+ Kg8 42. Nxg7 c4 43. e6 c3 44. Kf1 Rxg7 45. e7 $1) 40... Ke8 41. f7+ $2 {und das vergibt den größten Teil des Vorteils.} (41. Nh8 $1 gxf6 42. exf6 c4 43. f7+ Rxf7 44. Nhxf7 c3 45. Nd6+ Ke7 46. Nb5 c2 47. Na3 b5 48. Rc1 Kd7 49. Nxc2 bxc2 50. Rxc2 $18) 41... Rxf7 42. Nxf7 Kxf7 43. Nf4 {... Weiß steht immer noch auf Gewinn, hat aber nur noch zwei Minuten. Ich hatte keinen Plan, wie man die Bauern stoppt und habe dann auch noch ein Versehen begangen.} (43. Nf4 Bf3 44. Re3 Bd1 45. Nd3 Bc2 46. Nb2 b5 47. Rf3+ Kg6 (47... Ke7 48. Kf1 g5 49. hxg5 c4 50. Ke2 Be4 51. Rg3 Kf7 (51... h4 52. Rh3 Bf5 53. Rxh4 c3 54. Nd3 b2 55. Rb4) 52. Kd2 Kg6 53. Kc3 Bf5 54. f3 h4 55. Rg1 h3 56. Nd1 $18) 48. Kf1 c4 49. Ke2 Be4 50. Rg3+ Kf5 51. Rxg7 c3 52. Rg5+ Kf4 53. Nd3+ Bxd3+ 54. Kxd3 b4 55. Rxh5 $18) 0-1

Alle Ergebnisse auf der Webseite des ESV Rot-Weiß Göttingen.

Wörter, ≈ Zeichen
Google Maps