Erntedankturnier in Bovenden

()

Die Schachfreunde von Plesse Bovenden luden wiederum zum traditionellen Erntedankturnier zu neun Runden 15-Minuten-Partien in Göttingens Nachbarstadt ein. Da die Tabelle noch nicht veröffentlicht ist, weiß ich nicht genau, wieviele Teilnehmer dabei waren, aber es waren deutlich mehr als . Es gewann überlegen Dirk Sroka vom SC Gelnhausen vor Stefan Liebig vom SC Tempo Göttingen und meinem Vereinskameraden Holger Ziegenfuß. Dessen Töchter Antonia und Larissa gewannen die beiden Jugendpreise. Ich wurde mit sechs Siegen und drei Niederlagen fünfter, was angesichts einer guten Auslosung in Ordnung war. Knackpunkt war eine frühe Niederlage gegen Mario Seifart in einer Partie, die ich mit 30 Sekunden mehr Zeit wohl gewonnen hätte. In der letzten Runde hatte ich ein interessantes Endspiel gegen den als Spezialisten für unorthodoxe Eröffnungen bekannten Peter Elger vom Ausrichter:

JavaScript wird gebraucht, um hier ein Script auszuführen.
[Event "Erntedankturier"] [Site "Bovenden"] [Date "2016.09.24"] [Round "9"] [White "Braun, Ingram"] [Black "Elger, Peter"] [Result "1-0"] [ECO "B00"] [WhiteElo "1974"] [BlackElo "1809"] [Annotator "Braun,Ingram"] [SetUp "1"] [FEN "r3kb1r/1p3ppp/2p1p3/1p1nP3/3P4/4PN1P/PP2N1P1/R1R3K1 w kq - 0 19"] [PlyCount "65"] [EventDate "2016.09.22"] [EventType "swiss (rapid)"] [EventRounds "9"] [EventCountry "GER"] [SourceDate "2015.12.27"] 19. e4 {Schwarz hat Entwicklungsnachteil, während Weiß einige schwache Felder hat.} Ne3 $2 (19... Nb6) 20. b3 $2 {Die Idee, denn Springer zu fangen, ist richtig, aber die Ausführung falsch.} (20. a4 $142 $1 {um die Deckung von c4 zu nehmen.} Rxa4 ({auch} 20... Nc4 21. axb5 Rxa1 22. Rxa1 cxb5 23. Ra7 Nxb2 24. Rxb7 b4 25. Nf4 h6 26. Kf1 {läßt Schwarz mit einer ziemlich ungemütlichen Stellung zurück.}) 21. Rxa4 bxa4 22. Kf2 g6 23. g4 (23. Kxe3 $2 Bh6+) 23... Nxg4+ 24. hxg4) 20... Ba3 21. Kf2 Bxc1 22. Rxc1 Nxg2 23. Kxg2 $2 { Danach kommt schon Schwarz in Vorteil, weil die Türme auf die zweite Reihe eindringen.} ({Richtig wäre} 23. Rc2 $1 $14 {gewesen, denn der Springer hat kein Fluchtfeld.}) 23... Rxa2 $17 24. Kf2 Rb2 25. Rc3 Kd7 26. Ke3 Ra8 27. Nf4 h6 (27... b4 28. Rd3 Ra1 29. d5) 28. d5 Raa2 29. dxe6+ fxe6 30. Nd4 $2 (30. h4 $142 {um g5 zu unterbinden.}) 30... g5 31. Nfxe6 Rh2 $19 32. Nc5+ Ke8 33. Nf5 Rxh3+ $2 {Überraschenderweise verspielt das den schwarzen Vorteil größtenteils.} ({Erst} 33... b6 $1 34. Nd6+ (34. Nd3 Rxh3+ 35. Kd4 c5+ 36. Kd5 Rd2 {mit Figurenverlust.}) 34... Kf8 35. Ne6+ Ke7 {und der Springer auf e6 geht verloren, wegen} 36. Ng7 Rxh3+ 37. Kd4 Rd2+ 38. Rd3 Rdxd3#) 34. Kd4 $11 { Jetzt geht b6 nicht, weil der Th3 hängt!} Rd2+ 35. Rd3 Rdxd3+ 36. Nxd3 b6 37. b4 $2 (37. e6) 37... Kd7 38. Ng7 g4 $2 {Voreilig. Jetzt verliert Schwarz sogar, weil Weiß das Feld f4 bekommt, um seinen auf d3 geparkten Springer zu aktivieren.} (38... h5 39. e6+ Ke7 40. Ne5 Kf6 41. e7 Kxe7 42. Nxc6+ Kf6 43. Ne8+ Ke6 $17 {und es wird schwierig, die Freibauern auf dem Königsflügel aufzuhalten.}) 39. Nf4 Rb3 $2 {Zwar falsch, aber Schwarz stand schon auf Verlust.} (39... Ke7 40. Nf5+ Ke8 41. e6 $1 {gewinnt.} (41. Nxh3 $2 {wird nur Remis.} gxh3 42. e6 h2 43. Ng3 h5 44. Ke5 h4 45. Nh1 Ke7 46. Nf2 c5 47. Kd5 c4 (47... cxb4 48. Kd4 Kxe6 49. Kd3 Ke5 50. Ng4+ Kf4 51. Nxh2 h3 (51... b3 52. e5 Kxe5 53. Nf3+ $11 Kd5 54. Nxh4) 52. Kc2 Kxe4 53. Kb3 Ke3 54. Nf1+ Kf2 55. Nh2 $11) 48. Kd4 Kxe6 49. e5 Kf5 50. Nh1 c3 51. Kxc3 Kxe5 52. Kd3 Kf4 53. Kd4 Kf3 54. Kd3 Kg2 55. Ke2 Kxh1 56. Kf1 h3 57. Kf2 {Patt!})) 40. e6+ Ke7 41. Ke5 Rxb4 42. Ng6+ Kd8 43. e7+ Kc7 44. e8=Q Rc4 45. Qe7+ (45. Qa8 {geht schneller.}) 45... Kb8 46. Ne8 Rc5+ 47. Ke6 Rg5 48. Qc7+ Ka8 49. Qxb6 Rxg6+ 50. Kf7 Rg5 51. Nc7# 1-0
Blick in den Turniersaal. Vorne Jörg Dorr (SK Goslar) gegen Larissa Ziegenfuß (ESV Rot-Weiß Göttingen). Hinten kiebitzen v. l. Oliver Preuß und Thomas Seelemann vom Ausrichter und Marko Rieß (GW Parensen) bei Hans Hansen (SC Schwarz-Weiß Northeim) und in der Mitte Jan Rüggeberg (SC Bad Salzdetfurth) und Peter Elger.
Wörter, ≈ Zeichen
Google Maps