Deutsche Amateurmeisterschaft, Vorrunde in Kassel

()

Die Deutsche Amateurmeisterschaft wurde dieses Jahr letztmalig als Ramada-Cup ausgetragen. Zwar existiert das Turnier weiter – es soll mit München sogar eine weitere Vorrundenstation hinzukommen – allerdings gibt die Hotelkette das Label Ramada auf, so daß es im nächsten Jahr zu einer Umbenennung kommen wird. Generell sind meine Auftritte hier nicht besonders gut, und so war es auch diesmal. In der ersten Runde verlor ich gegen den Niederländer Bob Bishoen (ehemaliges Mitglied bei De Stukkenjagers in Tilburg) eine hundertzügige Partie im Damenendspiel, wobei die Bewertung mehrfach zwischen Remis und Verlust schwankte. Aber wer will schon genau spielen, wenn man nur noch vom Bonus lebt? In der zweiten Runde hielt ich eine total verlorene Stellung gegen Roman Babczyk (SK Meinerzhagen) im Endspiel unentschieden. Ärgerlich dann die dritte Runde, wo ich Peter Müller (Godesberger SK) zu einem obskuren Figurenopfer verleitete und mich dann zu ungenau verteidigte und ziemlich unnötig verlor. Nach einem ereignisarmen Remis gegen Peter Wolff (VSG Offenbach), gegen den ich schon einmal bei einer Hessischen Meisterschaft gespielt hatte, stand ich ziemlich schlecht da. Immerhin lief mir in der letzten Runde Holger Palme (ESV Lok Raw Cottbus) mit einer Theorievermeidungsvariante in die Vorbereitung und verlor ziemlich chancenlos, so daß das Ergebnis mit einem 1900er-Schnitt einigermaßen erträglich ist.

JavaScript wird gebraucht, um hier ein Script auszuführen.
[Event "DSAM prelim B"] [Site "Kassel"] [Date "2017.04.02"] [Round "5.24"] [White "Palme, Holger"] [Black "Braun, Ingram"] [Result "0-1"] [ECO "D03"] [WhiteElo "1907"] [BlackElo "1965"] [Annotator "Work"] [SetUp "1"] [FEN "r2q1rk1/pbpn1pbp/1p4p1/3p1p2/2PP4/3BPN2/PP1N1PPP/2RQ1RK1 w - - 0 11"] [PlyCount "32"] [EventDate "2016.03.31"] [EventType "team-swiss"] [EventRounds "5"] [EventCountry "GER"] 11. b4 {Weiß hatte auf f6 sein Läuferpaar abgegeben, dafür aber kaum etwas bekommen.} c5 {Diese Entscheidung hat mir wegen der weißen Antwort einiges an Kopfzerbrechen bereitet. Grundsätzlich hat Schwarz das Läuferpaar und deshalb ein Interesse daran, die Stellung zu öffnen.} (11... Qe7 12. c5 Nf6 {ist wohl auch spielbar.}) 12. bxc5 bxc5 13. Qb3 Rb8 14. Qa3 {Wenn Schwarz jetzt dan a7 nicht passiv decken wil, muß er schon zu taktischen Tricks greifen.} cxd4 15. exd4 dxc4 16. Bxc4 {Wegen des guten schwarzen Figurenspiels ist der d4 wohl eher eine Schwäche als eine Stärke.} Nb6 17. Rfd1 {Jetzt geht d4 schon verloren.} (17. Qxa7 $142 Nxc4 18. Rxc4 Bd5 19. Rc2 Re8 20. Qc7 ( 20. Qc5 Re2 21. Rfc1 Bh6 {[%cal Gh6c1] In solchen Varianten wird die Kraft des Läuferpaars anschaulich.}) 20... Qxc7 21. Rxc7 Bxa2) 17... Bh6 18. Rc3 (18. Bf1 Bxf3 19. Qxf3 Qxd4 {hätte er wohl schon spielen sollen.}) 18... Bxd2 ( 18... Nxc4 {wäre sogar stärker gewesen.} 19. Rxc4 (19. Nxc4 $2 Bxf3 20. Rxf3 Qxd4 $1 21. Rxd4 $4 Rb1+) 19... Re8 20. h3 Bd5 21. Rc2 Rb7 $17) 19. Nxd2 Qxd4 20. Bf1 (20. Rcc1 $142) 20... Nd5 (20... Rfd8 $142 21. Rd3 Qa4 22. Qxa4 Nxa4) 21. Rd3 Qg4 {[%csl Gd1]} (21... Qf6) 22. f3 Qg5 23. Qxa7 (23. Nc4 {ist besser, aber die Berechnung schwierig.} Nf4 24. R3d2 Rbe8 25. g3 Ba8 26. Nd6 Re3 27. Qxa7 (27. Qxe3 $4 Nh3+) 27... Bxf3 28. Nxf7 Rxf7 29. Rd8+ Kg7 30. R1d7 Ree7 31. Qd4+ Kh6 32. Rxe7 Rxe7 33. Qxf4 Qxf4 34. gxf4 Re4 35. Kf2 Rxf4 36. Kg3 g5) 23... Nf4 24. Rb3 (24. Rd7 Ra8 $1 {ähnlich wie in der Partie.}) 24... Ra8 $1 25. Qc5 {Er muß mit der Dame f2 decken!} Rfc8 26. Qe3 $4 (26. Qb6 Ba6 27. g3 Bxf1 28. Kxf1 Ne6 {und Weiß steht mit der schlechten Königsstellung vor einer schweren Verteidigung.}) 26... Nh3+ (26... Nh3+ 27. Kh1 Qxe3 28. Rxe3 Nf2+ 29. Kg1 Nxd1) 0-1

Erfreuliche Meldungen gab es aus der Jugendabteilung des ESV Rot-Weiß Göttingen. U16-Europameisterin Fiona Sieber gewann ziemlich überlegen die A-Gruppe. Und die von mir trainierten Geschwister Adrian und Joshua Hoke blieben in der F-Gruppe mit 4 bzw. 3½ Punkten beide ungeschlagen. Für Adrian reichte es sogar zur Endrundenqualifikation.

Die Preisträger der A-Gruppe beim Siegerfoto mit Turniersiegerin Fiona Sieber.
Die Preisträger der F-Gruppe beim Siegerfoto mit Adrian Hoke (im türkisen T-Shirt)
Wörter, ≈ Zeichen
Google Maps